Miteinander - Füreinander - Parteiunabhängig

Natürlich sind wir – die „WIR“ – auch wieder dabei gewesen. Mit dem schon traditionellen Gefährt – Traktor und Anhänger – waren wir in guter Gesellschaft, denn noch nie gab es so viele Fahrzeuge beim Umzug wie heuer.

Unser Motto war dieses Jahr: 

Erneuerbare Energie

Natürlich hat bei der Auswahl dieses Themas des Bürgermeisters letztes Lieblingsprojekt
„Fotovoltaik auf den öffentlichen Gebäuden in der Gemeinde“ mitgeholfen.


Unser Traktor begrüßte die Zuschauer schon mit der Sonnenzeichung an der
Frontplatte und die kleinen Räder drehten sich fleißig und lustig im Wind.

Unsere Eva hütete das Windrad und  neben den Sonnenmädchen gab es auch eindeutig Anhängerder Windenergie.

Das waren alles Sonnenkinder! 

Wir hatten die erneuerbare Energiegewinnung mit uns. Windrad, Fotovoltaikplatten und ein Wasserrad.

Aber nicht nur auf dem Wagen, sondern auch auf der Kappe am Kopf trug jeder ein kleines Solakraftwerk in Form einer Fotovoltaikplatte, die wirklich Strom erzeugt hat.

Bei Sonnenschein lieferte die Platte genügend Strom und … 


… der kleine Propeller an der Schirmkappe sorgte für die Frischluftzufuhr im Gesicht.


Mit im Umzug waren viele Gäste mit ganz
eindrucksvollen und mächtigen Aufbauten !

Viele Teilnehmer und Zuschauer entlang der Straße machten den Umzug zu einem einmaligen Erlebnis in  Gaaden!

Die Schließung unseres Polizeipostens war
mehreren ein Anliegen.

Na, wer ist denn schuldig
an der Schließung des Postens?

"DER   MOBILE   POLIZIST"

Wir waren uns einig:
Das war die beste "Maske" von Lupo
vom ganzen Faschingsumzug.


Hoffentlich ist nächstes Jahr auch wieder so schönes Wetter,
sind so viele lustige Leute und so gute Stimmung!