Miteinander - Füreinander - Parteiunabhängig



Spaß für Groß und Klein
Rätselspaß für die Großen
Rätselfreude für die Kleinen

Vor den Vorhang 

Christian „Chris“ BrennDer geschäftsführende Gemeinderat* Christian „Chris“ Brenn der WIR Gaadner hat sich einmal mehr in uneigennütziger Weise in den Dienst der Allgemeinheit gestellt: Wie Sie sicher wissen, haben Wildschweine* unseren Sportplatz bis zur absoluten Unbenützbarkeit verwüstet. Chris hat die zerstörte Fläche eingeebnet, vertikutiert, neue Rasensaat ausgebracht und anschließend gewalzt. Nun steht der Sportplatz* wieder unseren Sportlern uneingeschränkt zur Verfügung. 
Ebenso war er beim unerwarteten Wintereinbruch Ende April mit der Beseitigung des immensen Schnee- / Windbruchs unzähliger Bäume nicht nur im Bereich des Sportplatzes, sondern auch im Bereich des BMX-Geländes im Einsatz. 

 Dafür gebührt ihm Gaadens Dank!





Jugendhütte

Besonders freut uns, dass die Jugendhütte* von der Gaadner Jugend* am Parkplatz des Sportplatzes nach wie vor sehr gut angenommen wird. Diese wurde unter anderem mit einem neuen Tischtennistisch*, sowie einer neuen Pflasterung ausgestattet. Unser geschäftsführender Gemeinderat für Sport, sowie Obmann des Sportvereins Gaaden, Christian Brenn, erarbeitet derzeit gemeinsam mit dem Bürgermeister, einem langjährigen Wunsch der Jugendlichen zufolge, Möglichkeiten, um einen Skatepark* zu errichten. 



Wohnungen am Anger*


Am 3. Mai 2017 fand die Vorstellung des Wohnbauprojekts „Gaaden Anningerblick inclusive“ durch den Bauträger, die AUSTRIA AG, statt. Zahlreiche interessierte Besucher waren im Gemeindesaal zur Präsentation erschienen.

Errichtet wird ein Niedrigenergiehaus* Wohneinheiten, vier mit rund 50m2 (jeweils lediglich für Paare geeignet), vier mit und 75m2 für Familien mit einem Kind (zwei Schlafzimmer), und vier weitere mit jeweils rund 85m2 (mit drei Schlafzimmern, geeignet für Familien mit zwei Kindern). Die Heizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt mittels Wärmepumpe und Photovoltaikanlage*.

Jede Wohneinheit verfügt über eine eigene Terrasse* oder einen Garten* und wird ausschließlich zur Miete vergeben.
In der hauseigenen Tiefgarage* stehen für die kleinen Wohnungen jeweils ein Stellplatz zur Verfügung, für die größeren fnden sich jeweils zwei Stellplätze in der Garage. Die Vergabe von neun Wohneinheiten obliegt der Gemeinde Gaaden, drei Wohnungen werden seitens des Landes Niederöstereich vergeben, da der Bau zu 25% vom Land gefördert wird. Die Wohnungen* sollen bevorzugt an junge Gaadner bzw. Gaadner Jungfamilien* vergeben werden.

Bewerbungen sind innerhalb einer noch zu nennenden Frist an die Gemeinde Gaaden zu richten – Beginn und Fristende werden rechtzeitig in der Gaadner Gemeindezeitung* veröffentlicht werden. Der geplante Fertigstellungstermin wurde mit
4. Quartal 2018 seitens des Bauträgers benannt. Derzeit sind am Bauplatz bereits die Fundamente und Wände für die Garage zu erkennen. Über den weiteren Baufortschritt werden WIR berichten.  


Neugestaltung gemeindeeigener Grünfächen 

Ein innovatives, naturnahes Bepflanzungskonzept* wird derzeit an drei Stellen in Gaaden – bei den Kreuzungen Hauptstraße/Anningerstraße, Hauptstraße/Berggasse sowie Am Schneiderbach/Ferdinand-Pölzl-Straße – umgesetzt. Diese spezielle Pflanzenmischung benötigt einen mageren Boden und blüht vom Frühjahr* bis in den Herbst* in vielen bunten Farben. Damit wird Bienen*, Hummeln, Schmetterlingen und anderen Nützlingen ein natürlicher Lebensraum* geboten.




PKW-Stellfächen 

Es freut uns, dass der Antrag der WIR Gaadner auf Errichtung zweier Stellplätze pro Wohneinheit für sämtliche zukünftige Bauvorhaben im Gemeinderat einstimmig angenommen wurde. So wird die Parksituation in Gaaden* langfristig entschärft.

Erweiterung der Straßenbeleuchtung

Am Verbindungsweg von der Ferdinand-Pölzl-Straße zur Siegenfelderstraße, sowie am Schotterweg hinter dem Billa wurden neue Straßenlaternen* aufgestellt, um die Sicherheit* im Ort zu erhöhen. So werden bis dato fnstere und unbeleuchtete Ecken in Gaaden Zug um Zug beseitigt.
Weitere Beleuchtungen sind derzeit noch entlang der Berggasse Richtung Tennisplatz* geplant. 

WIR freuen uns, Ihnen berichten zu können, dass die Einbruchsquote in Gaaden stark zurückgegangen ist!



Mountainbiken am Anninger*            

In der Arbeitsgruppe – ins Leben gerufen von der Umweltanwaltschaft – wird die Gemeinde* Gaaden durch Bgm. Rainer Schramm und VzBgm. Univ. Prof. Dr. Franz Eckersberger vertreten. Derzeit gibt es noch keine konkreten Ergebnisse.
WIR bleiben dran und halten Sie am Laufenden!  

Interessante Details:

Unsere Gemeinde liefert pro Jahr mehr als € 300.000,-
an das Land* NÖ ab. Es ist dies die nach Kopfquote vorgeschriebene Abgabe an den NÖKAS (Ausschuss des Niederösterreichischen Krankenanstalten- Sprengels). Dadurch wird die medizinische Versorgung durch die Landeskrankenanstalten sichergestellt. 

Unsere Gemeinde bezahlt rund € 28.000,- pro Jahr an
die Franz-Schubert-Musikschule*, um die Beiträge der Schülerinnen und Schüler in einem für den Einzelnen leistbaren und zumutbaren Rahmen zu gewährleisten,
sowie den Betrieb auf dem gewohnt hohen Niveau aufrechtzuerhalten.  

Kinderferienspiel 2017

Natürlich sind die WIR GAADNER auch wieder beim Kinderferienspiel* dabei.
Heuer fahren wir am 12. Juli in den „Kletter- und Dinopark* Tattendorf“  


Abfahrt: 08:00 Uhr, Parkplatz Volksschule*

Voraussetzungen für den Besuch des Kletterparks:
10 Jahre, Mindestgröße: 1,10m 

Der „Bambini-Parcour“, sowie der „DINO-Pfad“ sind für Kinder aller Altersgruppen geöffnet.  

Die älteren Kinder können den Hochseilgarten* des Kletterparks erkunden.
Hier ist für jeweils 3 Kinder eine Begleitperson notwendig und vorgesehen, daher fahren 8 Personen von den WIR GAADNER mit.
Zusätzliche Aufsichtspersonen sind natürlich herzlich eingeladen mitzufahren. Für die jüngeren Kinder* gibt es einen „Bambini-Parcour“ sowie den angeschlossenen „DINO-Pfad“, in dem sich T-Rex und seine Freunde niedergelassen haben. Verfolgt man ihre Spuren, könnte es sein, dass man ein Ei eines Dinosauriers fndet. 

Vor der Heimreise gibt es noch eine Jause im Lokal des Parks. Sämtliche Kosten (inkl. Verpfegung) werden von den WIR Gaadnern übernommen.


WICHTIG: Sportkleidung und geschlossene Schuhe sind unbedingt notwendig. Bei der Anmeldung zum Ferienspiel wird im Gemeindeamt eine für die Benützung des Kletterparks notwendige Einverständniserklärung für Gruppenbuchungen ausgehändigt.


Impressum 

Für den Inhalt verantwortlich:
Verein zur Unterstützung der Bürgerliste WIR Gaadner
Hauptstraße 22a, 2531 Gaaden

Vertreten durch:
Obmann: Univ. Prof. Dr. Franz Eckersberger
Stellvertreterin: Mag. Gabriele Jesacher